Veredlung in der Obstanlage

Zehn sehr interessierte Personen trafen sich am letzten Freitagnachmittag zu unserem Veredelungskurs in der Obstanlage.

Wie immer war es beeindruckend, wie der Fachmann Kurt Held alle Gäste mit einbezog, seine große Erfahrung mit ihnen teilte und sehr viele Tipps zur richtigen Veredelung mit auf den Weg gab. Und das nicht nur in der Theorie, sondern auch ganz praktisch, als er Elstar-Reiser auf eine Gewürzluike aufpropfte. Das A & O, so lernten die Wissbegierigen, ist sauberes Arbeiten. Das beginnt beim Anschneiden mit einem scharfen Messer, gilt aber auch für das perfekte Reiser-Schneiden, der Einführung in die Veredelungsstelle und endet beim Verschluss der Veredelungsstelle mit Bast und anschließendem sauberen Verstreichen der Stelle mit Heißwachs. Wer die Reiser wegen der schnelleren Verdunstung zusätzlich noch sauber einstreicht, dem gibt Kurt Held quasi eine „Anwachs-Garantie“!

Nach getaner Arbeit am Baum hat sich das Veredlungsteam noch an der Blütenhütte getroffen und sich noch ausführlich mit weiteren Veredelungsmethoden beschäftigt. Es war ein sehr gelungener Nachmittag mit einem vor Wissen sprühenden Kurt Held, bei dem wir uns ganz herzlich bedanken. Das die Veranstaltung dann am frühen Abend sehr gesellig ausklang, ist bei uns ja eine Selbstverständlichkeit…