Aktuelles

Obst- und Gartenkalender 2019

Wie jedes Jahr haben wir auch für 2019 wieder ein Kontingent der beliebten LOGL-Sonderausgabe des Obst- und Gartenkalenders aus dem Ulmer-Verlag gekauft.

Wie immer enthält dieser wieder viele Tipps und aktuelle Informationen zu Obst, Gemüse und Zierpflanzen. Monatliche Gartenplaner, Saat-, Pflanz- und Erntetabellen sind darin ebenso aufgeführt wie die Aussaattage nach Mondphasen, leckere Rezeptideen und viel Platz für eigene Eintragungen -Tag für Tag.

Der Obst- und Gartenkalender 2019, übrigens auch ein attraktives Geburtstags- oder Weihnachtsgeschenk, ist ab sofort zum Sonderpreis von sieben Euro bei Getränke Mantz, Lerchenweg 17, in Roßwälden käuflich zu erwerben. Das Kontingent ist begrenzt!

Einladung: Im Rahmen des Mittwochsfrühstücks unserer Kirchengemeinde

Einladung !!!

Lieber Herr Leib,

im Rahmen des Mittwochsfrühstücks unserer Kirchengemeinde laden wir am Mittwoch, 10. Oktober, von 9- 11 Uhr Männer(!) und Frauen ins Gemeindehaus ein zum Thema „DIE ARBEIT DES IMKERS WÄHREND EINES BIENENJAHRES“ . Da diesen Vormittag die Hobbyimker und OGV- Mitglieder Renate und Franz Drescher gestalten, ist mir die Idee gekommen, ob auch im Rahmen des OGV auf diese Veranstaltung einladend hingewiesen werden könnte, falls Sie es für sinnvoll erachten.

 

Viele Grüße

Elfriede Kohnke

Jugendarbeit: Am 29. September pressen wir wieder

Am 29. September pressen wir wieder

Nachdem wir letztes Jahr die Aktion mangels Masse ausfallen lassen mussten, werden wir heuer total verwöhnt: Herrlich, wie die Streuobstwiesen in diesem Spätsommer mit Äpfel und Birnen voll hängen. Wir nutzen diese Gelegenheit und machen mit einer kleinen Presse unseren eigenen frischen Apfelsaft! Dazu treffen wir uns am Samstag, 29. September, um 13:30 Uhr an der OGV-Blütenhütte am Rossi-Park. Dazu bitte zwei, drei leere Flaschen mitbringen, um vom frisch gepressten Apfelsaft auch etwas nach Hause mitnehmen zu können. Ebenfalls gerne mitbringen: Möglichst viele Geschwister, Freunde und Klassenkameraden!

Wir planen so, dass wir gegen 16:00 Uhr mit allem fertig sind.

Wir freuen uns auf Euch!

Das Orga-Team

Herbstaktion

Am Samstag, den 13. Oktober, liefert die „Mühle Sting“ zwischen 10 Uhr und 11 Uhr wieder Waren für unsere Sammelbesteller auf den Friedhofs-Parkplatz an. Besteller der letzten Aktionen und Neumitglieder finden demnächst ein Bestellformular in ihrem Briefkasten. Wer nach längerer Zeit mal wieder bestellen will, wendet sich wegen des Formulars bitte an Hermann Däuble, Gairenweg 2 .

OGV-Ausflug: Das Fränkische (wieder) schätzen gelernt

OGV-Ausflug: Das Fränkische (wieder) schätzen gelernt

Gefühlt sehr weit weg, geographisch aber doch irgendwie fast vor der Haustüre. Unser Jahresausflug am letzten Samstag hat wieder einmal eindrucksvoll gezeigt, wie schön es doch bei uns im Südwesten ist. Dieses Mal bestätigte uns dies auf eindrucksvolle Weise das Frankenland.

Erstes Ziel war die Bayrische Landesgartenschau in Würzburg. Da hielt sich die Begeisterung zumindest teilweise noch in Grenzen. Die Frankenmetropole hätte sich eigentlich eine facettenreichere „Gartenparty“ verdient. Klar, es gab beeindruckende Arrangements in Wiesen, Beeten und Behältnissen, viele neue Ideen zu einer zukünftigen Gartengestaltung, aber auch einigen Leerlauf über absolut schattenfreies Gelände (und das bei 34°C!). Bemerkenswert aber, dass dort alles nachhaltig für den neuen Hochschulstandort und die umfangreiche Wohnbebauung ausgelegt ist. Dort zukünftig wohnende Kinder z.B. können sich über tolle Aktivspielplätze freuen. Und wirklich sehr charmant auch, wie die Würzburger ihre „amerikanische Zeit“ in die Schau mit eingebunden haben. An jeder Ecke war zu sehen und zu spüren, dass das Gelände auf dem Galgenberg bis in die 90iger Jahre hinein ein riesiger militärischer Stützpunkt war, der Würzburg nach dem 2. Weltkrieg stark und durchaus sehr positiv geprägt hat.

Von der Großstadt ins dörflich geprägte fränkische Weinland waren es dann nur ein paar Minuten. Peter Hüßner nahm uns mit in seine Heimat und hat uns in Rödelsee am Fuße des Schwambergs einen wunderbaren Nachmittag organisiert. Mit Secco im Blut ging es gestärkt mit Guide Walter Fuhrmann zunächst im Bus hinauf in die Rödelseer Weinlagen. Schon beeindruckend, wie weit man von dort oben in das herrliche Franken und das zum Greifen nahe Maintal schauen kann. Geschaut haben wir dann anschließend nochmal: Ins Glas.

An den beiden langen Tafeln im Schloss Crailsheim weihte uns Walter Fuhrmann kompetent, humorvoll und nicht ganz unkritisch in die Genüsse des fränkischen Weines ein. Unterstützung fand er dabei bei seiner ganzen Familie, die uns sehr nett, sympathisch und völlig entspannt im Schlosshof unter der riesigen Linde mit einem zünftigen fränkischen Buffett verwöhnte. So gestärkt, wollten wir alle mit diesem gewissen Urlaubsgefühl im Bauch eigentlich einfach nur noch „hocken“ bleiben, mussten uns dann aber doch leider losreißen, nach einem gemeinsam inbrünstig geträllertem „Am Brunnen vor dem Tore“ wehmütig verabschieden und uns mit zahlreichen Weinkartonagen an Bord nach Hause trollen.

 

Unsere Meinung: Ob (ganz) jung oder (fast) alt – für alle war es ein wunderbarer und ausgefüllter Ausflug, der jetzt schon Lust auf nächstes Jahr macht.

Nachruf

Unser Verein trauert um

 

Rolf Schmid

 

Er verstarb nach langer Krankheit am 11. Mai 2018 im 80. Lebensjahr.

Während seiner 30-jährigen Mitgliedschaft durften wir Rolf Schmid als einen Menschen kennenlernen, der sehr an unserer Vereinsarbeit interessiert war. Er war ein Naturliebhaber und Fachmann, der auf seinem Grundstück Beerensträucher und Spindelbäume angepflanzt und auf vorbildliche Weise gepflegt hat.

Wir verlieren mit ihm ein Mitglied, das beispielhaft die Ziele unseres Vereins lebte. Wir werden immer sehr gerne und mit Hochachtung an ihn denken.

Seinem Wunsch entsprechend, wurde er im engsten Familienkreis beigesetzt.

Am 16. Juni: Kurs zum richtigen Dengeln und Sensen

Wer will nicht doch mal nach alter Väter Sitte mit der Sense arbeiten – der Nostalgie wegen oder auch ganz praktisch, weil die Mähfläche nichts anderes zu lässt und es so am umweltverträglichsten ist?

Am Samstag, den 16. Juni, vermitteln wir, genauer unser altbekannter Fachwart für Obst und Garten Helmut Fuchs, wie denn die Sense richtig zu handhaben ist. Und da uns ein stumpfes Arbeitsgerät nicht wirklich weiterhilft, zeigt er uns auch, wie man das Blatt fachmännisch auf Vordermann bringt, also richtig dengelt.

Treffpunkt zu dieser außergewöhnlichen Veranstaltung ist am Samstag, den 16. Juni, um 9:30 Uhr an der OGV-Blütenhütte hinter dem Neubaugebiet „Am Dammbach“ am Radweg nach Hochdorf. Ende ist dann um die Mittagszeit mit einem zünftigen Vesper und Gelegenheit zu fachlichen Gesprächen. Gebühren fallen keine an, Vesper und Getränke werden zum Selbstkostenpreis abgegeben.

Wenn vorhanden, bitte unbedingt eine Sense samt Stiel mitbringen. Schließlich soll nicht nur zugeschaut, sondern aktiv mitgearbeitet und das Arbeitsgerät auf den jeweiligen Nutzer eingestellt werden.

OGV-Jahresausflug am 28. Juli ins Fränkische – Jetzt anmelden

Auch für dieses Jahr haben wir uns einen attraktiven OGV-Jahresausflug ausgeguckt: Wir fahren zur Bayrischen Landesgartenschau in die wunderbare Bischofs- und Universitätsstadt Würzburg!

Dort haben wir ausreichend Zeit um zu bewundern, wie die Bayrische Landesgartenschau mit seinen vielen Themen die Frankenmetropole noch besuchenswerter macht. Lassen wir uns überraschen und verzaubern!

Nicht verzaubern, aber genüsslich verwöhnen lassen wir uns anschließend von Walter Fuhrmann, Bio-Winzer und Fremdenführer in Rödelsee, unweit der Residenzstadt. Er führt uns am Nachmittag zuerst durch eine fünfgängige Weinprobe und zum Abschluss über einen kurzen Panorama-Spaziergang durch die heimischen Weinlagen. Damit uns das alles nicht in den Kopf steigt, stärken wir uns zwischendurch an einem üppigen Buffet mit diversen deftigen Salaten, Wurst- und Käsesorten sowie einer leckeren Brotauswahl.

Abfahrt ist am Samstag, den 28. Juli, um 6:45 Uhr am Waaghäusle in der Roßwälder Dorfstraße, die Rückkehr ist trotz des vielfältigen Programms gegen 20:00 Uhr geplant.

Die Kosten für diesen ereignisreichen Tag belaufen sich auf 61 Euro pro Person f(Preise für Kinder und Jugendliche nach Absprache). Klingt nicht wirklich wenig, aber darin enthalten sind die Busfahrt, der Eintritt in die Landesgartenschau sowie die Weinprobe samt „ausuferndem“ Buffet und Spaziergang durch die traubenbehangenen Rödelseer Schwanberglagen. Der Erwerb der leckeren Tropfen ist selbstverständlich möglich, geht aber natürlich auf eigene Rechnung.

Anmeldungen sind ab sofort bei Rüdiger Leib unter Telefon 52133 möglich. Kassiert wird dann im Bus. Von Angemeldeten, die aber letztendlich nicht am Ausflug teilnehmen, werden die pauschal anfallenden Kosten im Nachhinein eingezogen.

Wir wünschen uns eine rege Beteiligung und empfehlen eine rasche Anmeldung.

Obstanlage

Die Baumpächter werden gebeten, sofern noch nicht geschehen, in den nächsten Tagen das Gras unter den Bäumen abzumähen. Das Wegräumen des Schnitts erfolgt dann „auf einen Schlag“ für alle. Gleichzeitig empfehlen wir eine Sommerdüngung, am besten biologisch mit Hornmehl und maximal o,5 kg pro Stamm.

Freie Bäume in der OGV-Obstanlage

In unserer OGV-Obstanlage „In der Halde“ sind wieder einige Apfelbäume neu zu vergeben.

Im Einzelnen sind dies jeweils ein

  • Malling Kent
  • Arlet
  • Jonathan
  • Jonagold (auch Spindel)
  • James Grieve
  • Delicious (auch Spindeln)
  • Goldparmäne
  • Jakob Fischer (4-fach veredelt in 2014)

Näheres dazu, auch zu den Pachtbedingungen, weiß unser stv. Vorsitzender Hermann Däuble. Er zeigt den Interessierten nach vorheriger Terminabsprache (Telefon: 3825) die vakanten Bäume gerne auch direkt vor Ort.

Zukünftige Events

Es gibt keine bevorstehenden Veranstaltungen.