Aktuelles

Nachruf

Unser Verein trauert um

 

Rolf Schmid

 

Er verstarb nach langer Krankheit am 11. Mai 2018 im 80. Lebensjahr.

Während seiner 30-jährigen Mitgliedschaft durften wir Rolf Schmid als einen Menschen kennenlernen, der sehr an unserer Vereinsarbeit interessiert war. Er war ein Naturliebhaber und Fachmann, der auf seinem Grundstück Beerensträucher und Spindelbäume angepflanzt und auf vorbildliche Weise gepflegt hat.

Wir verlieren mit ihm ein Mitglied, das beispielhaft die Ziele unseres Vereins lebte. Wir werden immer sehr gerne und mit Hochachtung an ihn denken.

Seinem Wunsch entsprechend, wurde er im engsten Familienkreis beigesetzt.

Am 16. Juni: Kurs zum richtigen Dengeln und Sensen

Wer will nicht doch mal nach alter Väter Sitte mit der Sense arbeiten – der Nostalgie wegen oder auch ganz praktisch, weil die Mähfläche nichts anderes zu lässt und es so am umweltverträglichsten ist?

Am Samstag, den 16. Juni, vermitteln wir, genauer unser altbekannter Fachwart für Obst und Garten Helmut Fuchs, wie denn die Sense richtig zu handhaben ist. Und da uns ein stumpfes Arbeitsgerät nicht wirklich weiterhilft, zeigt er uns auch, wie man das Blatt fachmännisch auf Vordermann bringt, also richtig dengelt.

Treffpunkt zu dieser außergewöhnlichen Veranstaltung ist am Samstag, den 16. Juni, um 9:30 Uhr an der OGV-Blütenhütte hinter dem Neubaugebiet „Am Dammbach“ am Radweg nach Hochdorf. Ende ist dann um die Mittagszeit mit einem zünftigen Vesper und Gelegenheit zu fachlichen Gesprächen. Gebühren fallen keine an, Vesper und Getränke werden zum Selbstkostenpreis abgegeben.

Wenn vorhanden, bitte unbedingt eine Sense samt Stiel mitbringen. Schließlich soll nicht nur zugeschaut, sondern aktiv mitgearbeitet und das Arbeitsgerät auf den jeweiligen Nutzer eingestellt werden.

OGV-Jahresausflug am 28. Juli ins Fränkische – Jetzt anmelden

Auch für dieses Jahr haben wir uns einen attraktiven OGV-Jahresausflug ausgeguckt: Wir fahren zur Bayrischen Landesgartenschau in die wunderbare Bischofs- und Universitätsstadt Würzburg!

Dort haben wir ausreichend Zeit um zu bewundern, wie die Bayrische Landesgartenschau mit seinen vielen Themen die Frankenmetropole noch besuchenswerter macht. Lassen wir uns überraschen und verzaubern!

Nicht verzaubern, aber genüsslich verwöhnen lassen wir uns anschließend von Walter Fuhrmann, Bio-Winzer und Fremdenführer in Rödelsee, unweit der Residenzstadt. Er führt uns am Nachmittag zuerst durch eine fünfgängige Weinprobe und zum Abschluss über einen kurzen Panorama-Spaziergang durch die heimischen Weinlagen. Damit uns das alles nicht in den Kopf steigt, stärken wir uns zwischendurch an einem üppigen Buffet mit diversen deftigen Salaten, Wurst- und Käsesorten sowie einer leckeren Brotauswahl.

Abfahrt ist am Samstag, den 28. Juli, um 6:45 Uhr am Waaghäusle in der Roßwälder Dorfstraße, die Rückkehr ist trotz des vielfältigen Programms gegen 20:00 Uhr geplant.

Die Kosten für diesen ereignisreichen Tag belaufen sich auf 61 Euro pro Person f(Preise für Kinder und Jugendliche nach Absprache). Klingt nicht wirklich wenig, aber darin enthalten sind die Busfahrt, der Eintritt in die Landesgartenschau sowie die Weinprobe samt „ausuferndem“ Buffet und Spaziergang durch die traubenbehangenen Rödelseer Schwanberglagen. Der Erwerb der leckeren Tropfen ist selbstverständlich möglich, geht aber natürlich auf eigene Rechnung.

Anmeldungen sind ab sofort bei Rüdiger Leib unter Telefon 52133 möglich. Kassiert wird dann im Bus. Von Angemeldeten, die aber letztendlich nicht am Ausflug teilnehmen, werden die pauschal anfallenden Kosten im Nachhinein eingezogen.

Wir wünschen uns eine rege Beteiligung und empfehlen eine rasche Anmeldung.

Obstanlage

Die Baumpächter werden gebeten, sofern noch nicht geschehen, in den nächsten Tagen das Gras unter den Bäumen abzumähen. Das Wegräumen des Schnitts erfolgt dann „auf einen Schlag“ für alle. Gleichzeitig empfehlen wir eine Sommerdüngung, am besten biologisch mit Hornmehl und maximal o,5 kg pro Stamm.

Freie Bäume in der OGV-Obstanlage

In unserer OGV-Obstanlage „In der Halde“ sind wieder einige Apfelbäume neu zu vergeben.

Im Einzelnen sind dies jeweils ein

  • Malling Kent
  • Arlet
  • Jonathan
  • Jonagold (auch Spindel)
  • James Grieve
  • Delicious (auch Spindeln)
  • Goldparmäne
  • Jakob Fischer (4-fach veredelt in 2014)

Näheres dazu, auch zu den Pachtbedingungen, weiß unser stv. Vorsitzender Hermann Däuble. Er zeigt den Interessierten nach vorheriger Terminabsprache (Telefon: 3825) die vakanten Bäume gerne auch direkt vor Ort.

Samstag, 24. März: „Von Frau zu Frau“

Auch unter dem Veranstaltunskalender zu finden mit den GEO-Daten !

Schnittkurs nur für Frauen quer durch den Garten

Schon zum vierten Mal wenden wir uns mit dieser Veranstaltung wieder ausschließlich an das weibliche Geschlecht. „Ganz unter sich“ erfahren die Damen von der KOV-Geschäftsführerin, Landschaftsgärtnerin und erfahrenen Fachwartin für Obst- und Gartenbau Sigrid Erhardt, was im zeitigen Frühjahr an den Pflanzen im Haus- und Ziergarten abgeschnitten werden und was unbedingt erhalten bleiben muss. Quer durch den Garten zeigt die Fachfrau auf ihre unnachahmliche und sympathische Weise, mit welchen Schnittwerkzeugen und -techniken zu Werke gegangen wird. Und dabei bleiben auch Obstbäume nicht „ungeschoren“.

Treffpunkt zu dieser kostenlosen Vormittagsveranstaltung in Roßwälden ist am Samstag, 24. März, um 9:30 Uhr im Mahdweg 6, am westlichen Rande des Industriegebiets. Geschnitten wird dann im Hausgarten der Familie Hüßner und danach, nur wenige Meter entfernt, auf dem Gelände von Bärbel Mantz. Wie bei unseren „gemischten“ Schnittvorführungen bleibt auch hier im Anschluss daran noch genügend Zeit, um sich mit Sigrid Erhardt und den anderen Teilnehmerinnen von Frau zu Frau intensiv über das Gesehene und Gehörte auszutauschen. Dazu gibt`s einen kleinen Snack– echt Ladylike. Lassen Sie (ausschließlich Frau) sich überraschen…!

Und nochmal: Männer müssen „draußen“ bleiben

Wir machen unsere Nistkästen „fit für den Frühling“! (Jugend)

Jugendgruppe

Wir machen unsere Nistkästen „fit für den Frühling“!

 

Hallo Mädels, hallo Jungs,

nicht nur Insekten genießen das bequeme Leben im Hotel, auch Vögel sind froh, wenn sie in den nächsten Wochen und Monaten eine sichere Unterkunft zum Brüten und zur Aufzucht ihres hoffnungsvollen Nachwuchses haben.

Damit dem so ist, haben wir vom Obst- und Gartenbauverein über 40 Nistkästen in den Bäumen auf den Streuobstwiesen am Ortsrand von Roßwälden angebracht. Diese Unterschlüpfe wollen wir am Samstag, den 3. März, wieder gemeinsam mit Euch zusammen sauber machen und damit neue Gäste zum Beziehen der „Zimmer“ einladen.

Lust, uns dabei zu helfen?

Dann kommt bitte am 3. März um 9:30 Uhr zum „Zementofen“ am westlichen Ende des Haldenwegs. Von dort aus geht es dann durch die Streuobstwiesen zu unseren Nistkästen. Natürlich gibt`s zwischendrin eine kleine Stärkung und zum Mittagessen seid Ihr dann auch wieder daheim.

Noch zwei Bitten: Wenn Ihr am 3.3.2018 dabei sein könnt, dann ruft bitte bei Uschi an. Telefon: 52133. Und zieht Euch bitte etwas an, das Ihr bis zum Hals schließen könnt. Denn wer weiß, was die letztjährigen Gäste so alles hinterlassen haben.

Natürlich sind auch Eure Eltern, Freundinnen und Freunde ebenfalls bei der Aktion herzlich willkommen.

Wir freuen uns!

Liebe Grüße

Das Orga-Team vom OGV

Winterschnitt 2018: Wieder im gelungenen Doppelpack

OGV Roßwälden e.V.

Winterschnitt 2018: Wieder im gelungenen Doppelpack

Was wir letztes Jaherrfolgreiches Projekt begannen haben, hat sich wieder bestens bewährt: Der „üblichen“ Schnittvorführung mit Helmut Fuchs haben wir dieses Jahr wieder einen Theorieteil vorangestellt. Da referierte und diskutierte am 8. Februar unser Ausschussmitglied Wilhelm Gunkel mit 17 begeisterten Gästen in der Roßwälder Verwaltungsstelle, wie mit einem guten Winterschnitt die bestmögliche Wirkung auf das Wachstum und den Fruchtertrag unserer Streuobstbäume erzielt werden kann.

Der ausgebildete Fachwart für Obst- und Gartenbau beschrieb wieder souverän und bestimmt, warum er gerade diese Meinung zum einzelnen Schnitt und vor allem dieses Mal auch zu Düngungsmaßnahmen vertritt. Bemerkenswert auch, mit wie viel Sachverstand und Geduld er die vielen Fragen der Anwesenden beantwortete und wirklich nichts offen ließ. Danke Wilhelm für diesen tollen, informativen Abend.

Danke auch an Helmut Fuchs, der dann am Samstagvormittag die Theorie in die Praxis umsetzte. Über 30 Interessierte, davon viele Auswärtige und solche, die sich schon beim Theorieabend dabei waren, ließen sich von ihm jetzt an den Bäumen des Arboretums konkret zeigen, was Wilhelm Gunkel zwei Tage zuvor in der Theorie empfahl. Der Vertreter des Schweizer Öschbergschnitts (übrigens anwendbar bei allen Obstbaumarten, außer Pfirsichen) erklärte vorab dessen Aufbau, der auch für nicht ganz so Sattelfeste durchaus nachvollziehbar und einfach anwendbar ist: Eine, nicht dominante, sondern eher spindelmäßige Mitte, vier Leitäste und je drei begleitende Fruchtäste, möglichst alle steil nach oben gerichtet, bilden das Gerüst für die Entwicklung eines gesunden und ertragreichen Obstbaumes. Die Botschaft von Helmut Fuchs: „Ein Obstbaum verträgt und verzeiht vieles, also nur Mut beim Schnitt! Aber eines muss man haben: Einen Plan, z.B. wie beim Hausbau.“

Helmut Fuchs in seinem Element: Beim Vermitteln von Schnittpraktiken (Foto: Schmidt)

Um den Wuchs aber nicht in das Bauminnere zu fördern, sollen die inneren Augen möglichst ausgekratzt werden. Besonders die Südseite eines Baumes sollte so geschnitten werden, dass vorhandenes Laub vor Sonnenbrand schützen kann. Mitgebracht zu seinen Pflegemaßnahmen hatte er übrigens auch eine elektrische Motorsäge. Deren Akku hat eine vergleichsweise lange Haltbarkeit je Ladung und erleichtert bei größeren Eingriffen die Sicherheit, denn „nicht mehr ewig an der Schnur ziehen, sondern einfach den Knopf drücken. Das ist einer der großen Vorteile, wenn man auf der Leiter steht.“.

Zusammengefasst konnten wir in zwei tollen Veranstaltungen mit zwei äußerst kompetenten Referenten sehr viel zum richtigen Winter- und Sträucherschnitt vermitteln. Es macht uns sehr stolz, dass Leute aus dem ganzen Landkreis unser Angebot auf- und annehmen. Wir sind ein gut aufgestellter und anerkannter OGV mit toller Außenwirkung!

www.ogv-rosswaelden.de – da gibt`s auch die Beitrittserklärung zum Ausdrucken J

Einladung MV 2018

OGV Roßwälden e.V.

                                                                            Roßwälden, im Februar 2018

Einladung

 

Zu unserer Mitgliederversammlung am Samstag, den 03. März 2018, laden wir alle Mitglieder mit Angehörigen in das Evangelische Gemeindehaus Roßwälden ganz herzlich ein.

 

 

Beginn: 19:00 Uhr                                               Saalöffnung: 18:00 Uhr

Tagesordnung

  1. Begrüßung und Eröffnung der Jahreshauptversammlung 2016
  2. Berichte des/r a) 1. Vorsitzenden
  3. b) Schriftführers
  4. c) Kassiererin
  5. d) Kassenprüfer
  6. Aussprache über die Berichte
  7. Entlastungen
  8. Ehrungen
  9. Anträge und Verschiedenes
  10. Jahresprogramm 2018
  11. Gemütliches Beisammensein

Nach § 5 der Satzung sind Anträge bis spätestens fünf Tage vor der Versammlung schriftlich beim 1. Vorsitzenden abzugeben.

Bitte beachten Sie die zu den bisherigen Versammlungen geänderten Zeiten von Beginn und Saalöffnung!

Wir freuen uns auf Sie!

Viele Grüße

Die Vereinsleitung

 

P.S.   Für das leibliche Wohl sorgt wie immer das Wirtschaftsteam vom OGV.

Frühjahrsaktion 2018

Frühjahrsaktion

 

Am Samstag, den 10. März, liefert die „Mühle Sting“ zwischen 10 Uhr und 11 Uhr wieder Waren für unsere Sammelbesteller auf dem Friedhofsparkplatz an. Besteller der letzten Aktionen und Neumitglieder fanden schon ein Bestellformular in ihrem Briefkasten. Wer nach längerer Zeit mal wieder bestellen will, wendet sich wegen des Formulars bitte kurzfristig an Hermann Däuble, Gairenweg 2

Zukünftige Events

Jul
28
Sa
05:15 Sommer/Herbst.2018 Vereinsausfl... @ Landes-Gartenschua
Sommer/Herbst.2018 Vereinsausfl... @ Landes-Gartenschua
Jul 28 um 05:15 – 20:00
OGV-Jahresausflug am 28. Juli ins Fränkische – Jetzt anmelden Auch für dieses Jahr haben wir uns einen attraktiven OGV-Jahresausflug ausgeguckt: Wir fahren zur Bayrischen Landesgartenschau in die wunderbare Bischofs- und Universitätsstadt Würzburg! Dort haben wir[...]